Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Selbstbehauptungskurse für Frauen

 

In bestimmten Bereichen der Kriminalität werden Frauen aufgrund ihres Geschlechtes eher Opfer, z. B. bei sexueller Belästigung, sexueller Nötigung, Vergewaltigung oder Häuslicher Gewalt.

Viele dieser Straftaten haben gleiche oder ähnliche Muster und könnten mit hoher Wahrscheinlichkeit durch entsprechendes Verhalten vermieden werden.

So haben Untersuchungen des Bundeskriminalamtes und der Polizei Hannover ergeben, dass Frauen, die sich massiv gegen einen Sexualstraftäter wehrten, zu 85% den Erfolg hatten, dass es nicht zur Vollendung der angestrebten Tat gekommen ist.

Aufgrund dieser Studie entstand die Konzeption eines Frauenselbstbehauptungskurses in den frühen 90er Jahren durch die Polizei Bonn. Die Kurse werden seitdem mit gutem Erfolg durchgeführt. Vor einigen Jahren hat der Polizeisportverein Bonn die Organisation und Umsetzung der Kurse, bei gleicher Konzeption übernommen. Das Kriminalkommissariat Kriminalprävention und Opferschutz der Polizei Bonn ist weiterhin als Kooperationspartner des Polizeisportvereins Bonn an diesem Kursangebot beteiligt.

 

Kursdauer                 

Zehn Wochen, drei Stunden pro Woche, immer am gleichen Wochentag, entweder

montags ODER mittwochs.

 

Zeiten            

Montagskurs              18.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Mittwochkurs             18.00 Uhr bis 21.00 Uhr

 

Ort                             

Polizeipräsidium Bonn, Königswinterer Str. 500, 53227 Bonn

 

Teilnehmerinnen      

Frauen ab 18 Jahren

 

Inhalte

Psychologischer Bereich

Übungen und Rollenspiele zur Selbststärkung (z.B. den eigenen Gefühlen vertrauen, frühzeitige Wahrnehmung, Körperhaltung, Einsatz der Stimme, Blickkontakt).

 

Sportlicher Bereich (Selbstverteidigung)

Erlernen einfacher Schlag- und Tritt-Techniken,

Befreiungstechniken aus unterschiedlichen Kampfsportarten,

leicht erlernbar und sofort anwendbar. 

Das Erlernte wird mit Selbstverteidigungstrainern geübt.

 

Kriminalistisch/Kriminologischer Bereich

Informationen zu Täter- und Opferverhalten, Tatgelegenheiten, Tatsituationen, Notwehr, rechtlichen Aspekten bei Sexualstraftaten und zur Anonymen Spurensicherung (ASS).

Thema ist auch die Anzeige bei der Polizei, sowie Hilfsmittel der körperlichen Selbstverteidigung.

Der Selbstbehauptungskurs ist interdisziplinär aufgebaut, alle drei Bereiche greifen ineinander.

 

Trainerteam

Kriminalpolizei (Kriminalbeamtin)

Psychologie/Pädagogik (Psychologin / Pädagogin)

Sport (Selbstverteidigungstrainer)

 

Die Teams arbeiten seit Jahren erfolgreich zusammen und sind sehr erfahren in ihren Bereichen.

 

Kursgebühr

117,- € /Teilnehmerin

 

Weitere Informationen, Termine und Anmeldung

Michael Schindewolf

Diplomsportwissenschaftler

Polizeisportverein Bonn

 

Tel. 0228 - 180 877 45

Fax 0228 - 180 877 44

info@selbstbehauptung-online.de

www.selbstbehauptung-online.de 

Anmeldeformular als PDF herunterladen

 

Kooperationspartner

Kriminalkommissariat Kriminalprävention und Opferschutz, Polizei Bonn

Tel.: 0228 - 157612 oder 0228 - 157676

 

__________________________________________________________________________

 

Weiterhin bietet der PSV Bonn Selbstbehauptungskurse für Mädchen an.

Diese Kurse werden direkt mit den weiterführenden Schulen vereinbart.

Bindeglied zwischen Schule und PSV Bonn sind Schulleitungen, Lehrer, Fördervereine und Eltern, die die organisatorischen Voraussetzungen an der jeweiligen Schule schaffen.

 

Ansprechpartner für Fragen, Organisation und Durchführung der Mädchenkurse

 

Michael Schindewolf

Diplomsportwissenschaftler

PSV Bonn

Tel. 0228 - 180 877 45

Fax 0228 - 180 877 44

info@selbstbehauptung-online.de

 

 

Durch * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?